Meine erste Palette

Meine erste Palette
25. September 2017 christianflick_6bhds16b
In Journal

Alles Paletti auf der Palette: Unser Kunden finden’s geil.

Haben wir geackert. Ist ja immer so: Du nimmst dir drei Wände vor und schaffst am Ende anderthalb. Und dann das ganze Parkett. Mein lieber Scholli. Bauen im alten Bestand, sag ich nur. War das eine schiefe Suppe. Aber jetzt sind wir bei 95 Prozent. Fehlen noch zwei, drei Leisten, und gut. Das Geile aber: Die Sitzecke im Eingang ist schon fertig. Was hab ich nach schönen Möbeln gesucht. Dann erzählte mir mein Agenturpartner von den Heimkehrern. Möbel aus alten Paletten! Von da an ging es nur noch um die Art der Rollen, die Farbe, die Größe. Wir haben erst mal einen Sessel und Tisch genommen, aber nach einer Woche schon die Couch dazu bestellt. Platz genug ist ja. Auf dem Tisch liegen unsere Flyer aus, auf der Couch entspannen die Kunden erst mal bei nem Käffchen. Meistens werden wir in unserer neuen Lounge auch gleich gemeinsam kreativ. Aber erst, wenn wir den Lebenslauf durch haben. Nicht unseren, den der Palette! Jeder will wissen, wo die schon überall war.

Comments (0)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*